Town & Country Haus Dez 2016

Werben mit System

Keine Kommentare Town & Country

Synergien schaffen und nutzen: Mit ganzheitlichen Marketing- und Werbemaßnahmen unterstützt der Massivhausanbieter seine Franchise-Partner in der Kundengewinnung und -bindung.

Für sage und schreibe 292,40 Euro wurde kürzlich bei RTL ein Traumhaus von Town & Country Haus im Wert von 250.000 Euro versteigert. Nicht das höchste, sondern das niedrigste einmalig abgegebene Gebot erhielt bei „Die total verrückte Auktion“ den Zuschlag. Beworben wurde die Aktion über die Kanäle der Mediengruppe RTL – sei es über TV oder auch online. Gleichzeitig bildete sie den Höhepunkt der jährlichen „Aktionswochen Eigenheim“, eine breitangelegte Kampagne rund um das Eigenheim.

banner-werben-mit-systemTown & Country Haus setzt im Marketing damit nicht nur auf überregionale Werbemaßnahmen, sondern verknüpft diese mit regionalen Aktivitäten, die von den Franchise-Partnern vor Ort durchgeführt werden. „Wir wollen unsere Franchise-Partner dabei unterstützen, einfacher in ihrer Region zur Marke zu werden, ihre Bekanntheit zu steigern und Interessentenkontakte zu generieren“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. „Deshalb ergreifen wir nicht nur zentrale Marketingmaßnahmen, sondern geben ihnen vor allem Konzepte und Materialien an die Hand, die sie in ihrem eigenen Gebiet passgenau umsetzen können.“

Gute Entwicklung

Die lokalen Unternehmer des Town & Country Franchise-Systems zahlen dafür einen Teil ihres Umsatzes in einen gemeinsamen Marketingtopf ein, über den die Maßnahmen finanziert werden. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand:  Für einen vergleichsweise geringen Budgeteinsatz gelingt es ihnen so, sowohl überregional als auch in ihrem Gebiet vor Ort Aufmerksamkeit zu erzeugen. Durch die Schaffung von Synergien kann jeder einzelne Franchise-Partner einen weitaus höheren Nutzen aus seinen eingesetzten Werbegeldern ziehen, als es ihm als Einzelkämpfer möglich wäre. Das zeigen auch die Verkaufszahlen.

Zu den Marketingaktivitäten der Franchise-Partner zählen nicht nur klassische Werbemaßnahmen wie Radiowerbung oder Anzeigen. Sie richten auch Informationsveranstaltungen für Bauherren zu wichtigen Themen rund um das Eigenheim aus. Eine Vielzahl solcher Veranstaltungen sind in diesem Jahr bereits bundesweit durchgeführt worden. Die Konzepte und Vorlagen zur Durchführung der Veranstaltung erhalten sie von ihrem Franchise-Geber. „Wir wollen unsere Partner in die Lage versetzen, ihre Kompetenz als seriöse und kompetente Hausanbieter nach außen zu tragen. Als Qualitätsanbieter geht es hier weniger um kurzfristige Effekte, sondern mehr um Nachhaltigkeit und Stabilität“, erklärt Jürgen Dawo.

Nachhaltiges Unternehmen

Aus diesem Grund engagieren sich die über 120 Franchise-Partner im Hausbau, die neben dem Verkauf auch die Erstellung der Markenhäuser verantworten, auch in lokalen Nachhaltigkeitsprojekten. Gemeinsam mit dem netzwerk natur aus Berlin wurde in jeder Region ein Entdeckerpaket rund um das Thema heimische Vögel verlost. Bewerben konnten sich KiTas, Kindergärten und soziale Einrichtungen für Kinder im Vorschulalter. „Mit solchen Aktionen wollen wir einen Beitrag für die Umweltbildung in unserer Gesellschaft und den Umweltschutz leisten“, erklärt Jürgen Dawo. Schließlich werde mit jedem Haus auch freie Fläche verbaut. Die Unterstützung von Nachhaltigkeitsprojekten soll hier einen gewissen Ausgleich schaffen.

Über Marketing und Werbung hinaus unterstützt der Massivhausanbieter den Geschäftserfolg seiner Franchise-Partner mit zahlreichen weiteren Leistungen. Dazu zählen beispielsweise Schulungen und eine kontinuierliche Betriebsberatung. Die Unternehmer, bei denen es sich in der Regel um Quereinsteiger handelt, erhalten so das erforderliche Know-how für den Auf- und Ausbau eines eigenen Unternehmens.

Weitere Informationen zur Franchise-Partnerschaft mit Town & Country Haus unter www.franchisepartnerschaft.de

 

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Mai 2016

Town & Country Haus: Spitze im Marketing

Keine Kommentare Town & Country

Auch 2016 gehört Town & Country Haus zu den besten Franchise-Systemen in Deutschland: Der bundesweit führende Massivhausanbieter zählte erstmals zu den Nominierten in der Kategorie „DFV Franchise Marketing-Award“, der im Rahmen der DFV-Awards vom Deutschen Franchise-Verband (DFV) auf dem Franchise-Forum 2016 in Berlin verliehen wurde.

DFV Awards 2016:  Preisträger und Nominierte

DFV Awards 2016: Preisträger und Nominierte

Beworben hatte sich Town & Country Haus mit einer Werbekampagne im Jahr 2015. Dabei wurde erstmals eine bundesweite Markenkooperation mit der Mediengruppe RTL Deutschland mit einer regionalen Kampagne, den Aktionswochen Eigenheim, kombiniert. „Die Strategie, eine reichweitenstarke Kampagne mit Aktivitäten der Franchise-Partner vor Ort zu verbinden, hatte unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. Den Franchise-Partnern wurde es bei einem vergleichsweise geringem Budgeteinsatz ermöglicht, sowohl national als auch lokal für eine hohe Aufmerksamkeit zu sorgen. Im Ergebnis gelang Town & Country Haus das erfolgreichste Jahr seiner Firmengeschichte: Bei 3.859 verkauften Häusern stieg der Systemumsatz im Jahr 2015 um 30,8 Prozent auf 684 Mio. Euro.

Vielfach ausgezeichnetes System

Auch in den vergangenen Jahren gehörte Town & Country Haus immer wieder zu den Abräumern: 2015 für den „DFV-Gründerpreis für Franchisenehmer“ nominiert, gewann das Unternehmen 2013 gleich doppelt: Zum zweiten Mal nach 2003 wurde Town & Country Haus mit dem „Branchen-Oscar“ als „DFV-Franchisesystem des Jahres“ ausgezeichnet. Zudem erhielt das Unternehmen als erstes Franchise-System überhaupt den „Green Franchise Award“ und wurde damit für seine Nachhaltigkeitsstrategie geehrt.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Jul 2015

Town & Country Haus: Gemeinsam viel bewegen

Keine Kommentare Town & Country

Anfang Juli kamen über 400 Franchise-Partner, Mitarbeiter und Gäste aus Wirtschaft und Industrie in Willingen/Sauerland zum traditionellen Sommerworkshop von Town & Country Haus zusammen. Passend zum diesjährigen Motto „Wachstum in der Zukunft gelingt nur gemeinsam vereint.“ wurde auf der Tagung nicht nur eine erfolgreiche Zwischenbilanz gezogen. Der Blick wurde vor allem nach vorne gerichtet. „Unser Ziel ist es mittelfristig 5.000 Häuser pro Jahr zu verkaufen“, verdeutlichte Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. „Dabei orientieren wir uns fest an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Zielgruppe: Normalverdiener, die über ein hohes Sicherheitsbewusstsein verfügen und meist wenig bis keine Erfahrung im Hausbau mitbringen.“

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Feb 2015

Neue Wege in gewohnter Stärke

Keine Kommentare Town & Country

Mit rund 300 Teilnehmern feierte Town & Country Haus den Jahresauftakt mit seinem traditionellen Neujahrsempfang in Fulda. Unter dem Motto: „Wichtiger, als die Dinge richtig zu machen, ist es, die richtigen Dinge zu machen“ stellte Deutschlands führender Hausanbieter auf der Tagung die Weichen für die kommenden Monate. Im Mittelpunkt standen Neuerungen zum Verkaufen 2.0, die zielgerichtete Ansprache von Interessenten sowie der Umgang mit dem derzeitigen Angebotsengpass bei Grundstücken. „Wir wollen neue Wege in gewohnter Stärke gehen und so den Hausverkauf im Jahr 2015 kräftig ankurbeln, um den Erfolg von zuletzt über 3.000 verkauften Häusern deutlich zu steigern“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. In der Town & Country-Akademie werden Franchise-Partner, die auf den Vertrieb spezialisiert sind, dafür umfassend und zielgruppenorientiert geschult. Zudem soll die Unterstützung für bauende Partner in der Vorbereitung und Abwicklung der Bauvorhaben ausgebaut werden.TC_Neujahrsworkshop2015

Auch die Expansion mit neuen Franchise-Partnern soll 2015 weitergehen. Nachdem im Jahr 2014 jeweils über 20 neue Partner für den Hausverkauf und den Hausbau hinzugewonnen wurde, will Town & Country Haus im laufenden Jahr in weitere freie Gebiete expandieren. Dabei richtet sich das Unternehmen vor allem an Führungskräfte aus dem mittleren bis hohen Management, die ein eigenes Unternehmen aufbauen möchten. Im Hausverkauf sind darüber hinaus Verkaufstalente gesucht, die sich selbstständig machen und in einem wachsenden Netzwerk tätig sein wollen. Als Verkäufer sollten sie über Kundenorientierung und Empathie verfügen. Bundesweit ist Town & Country mit insgesamt über 300 Partnern am Markt aktiv, davon rund 120 im Hausbau.

Ausgezeichnete Franchise-Partner

Im Rahmen der feierlichen Abendveranstaltung bildete die Auszeichnung von Franchise-Partnern einen Höhepunkt. Den Qualitäts-Award erhielten in diesem Jahr Andreas Kropp (Höxter und Paderborn), Oliver Bornhauser (Rems-Murr-Kreis) sowie Lutz Ludwig und Ronald Kaszemekat (Barnim und Berlin). Insgesamt wurden 80 bauende und verkaufende Franchise-Partner in verschiedenen Kategorien geehrt, darunter sowohl Auszeichnungen für  die besten Neueinsteiger und die besten Gebietsauslaster als auch für den historischen Verkaufserfolg. So erhielten drei Franchise-Partner den begehrten „500er Stein“ für je über 500 verkaufte Town & Country-Häuser.

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen