Back-Factory Jun 2017

Mehrweg statt Einweg: Back-Factory belohnt Gäste

Keine Kommentare Back-Factory

Seit Mai bietet Back-Factory seinen Gästen trendige Mehrwegbecher für den „Coffee-To-Go“ an. Für Heißgetränke in mitgebrachten Bechern gewährt der Snack-Profi zudem zehn Cent Rabatt auf den Verkaufspreis.

Hamburg. Auf einen Coffee-to-Go wollen viele Verbraucher hierzulande nicht verzichten. Statt Einwegbechern bietet Back-Factory ihnen dafür jetzt auch trendige Mehrwegbecher für unterwegs an. Seit Mai 2017 können Gäste die hochwertigen Becher aus Porzellan direkt in den bundesweit 100 Filialen des Snack-Profis zum Preis von 5,99 Euro erwerben und bei ihren Besuchen zur Befüllung wieder mitbringen. Bei einem Fassungsvermögen von 420 Millimetern ist das modern gestaltete Gefäß für jede angebotene Getränkegröße geeignet.

„In den ersten sechs Wochen wurde diese umweltfreundliche Mehrweg-Alternative von unseren Gästen bereits gut angenommen“, so Peter Gabler, Geschäftsführer der Backfactory GmbH. „Neben unseren Kaffeetassen, die wir bereits seit 2008 für den Inhouse-Verzehr anbieten, möchten wir mit diesem Angebot einen weiteren Beitrag zur Müllvermeidung leisten und helfen, das Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen zu schärfen.“

Einen zusätzlichen Anreiz für die Verwendung von Mehrwegbechern schafft Back-Factory mit einem Preisnachlass: Auf Heißgetränke in mitgebrachten Mehrwegbechern (egal welchen) erhalten Gäste zusätzlich einen Rabatt in Höhe von zehn Cent.

Neue umweltfreundliche Verpackungsmaterialien

Die Mehrwegbecher sind nicht die einzige Neuerung bei Back-Factory. Auch die Verpackungen für die Snacks werden in diesem Jahr komplett neu aufgelegt. Im trendigen Back-Factory Design gestaltet, sind diese aus 100 Prozent recycelfähigem Material gefertigt und mit wasserbasierenden Farben bedruckt. Das neue Verpackungsdesign soll auch dazu beitragen, die Wahrnehmung als Snack-Profi bei den Gästen weiter zu stärken.

„Nachdem wir in den letzten Jahren vor allem in die Weiterentwicklung unseres Ladendesigns investiert haben, stehen in diesem Jahr unsere Produkte im Fokus“, so Gabler weiter. Dazu gehöre auch die Entwicklung neuer Snack-Kreationen und Frischeprodukte, die das Snack-Erlebnis für die Gäste weiter erhöhen und zudem für eine gleichmäßigere Auslastung der Filialen über alle Tageszeiten sorgen sollen.

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Nov 2016

Back-Factory eröffnet Spitzenfiliale in Stuttgart

Keine Kommentare Back-Factory

Back-Factory eröffnet in der baden-württembergischen Landeshauptstadt einen neuen Spitzenstandort. Ab Donnerstag, 24. November 2016, wird der Snack-Profi am Arnulf-Klett-Platz 1-3 den Stuttgartern eine große Vielfalt an kalten und warmen Snacks, Kaffeespezialitäten und kalten Getränken anbieten.bf_stuttgart_innen

In den sechs Meter hohen Räumlichkeiten gegenüber dem Hauptbahnhof präsentiert sich der Snack-Profi auf 250 Quadratmetern Verkaufsfläche mit einem neuen, trendigen Ladendesign. Dieser kombiniert einen stylischen Fabrikstil mit einer Begrünung aus echten Pflanzen. So wurde das Mobiliar aus wiederaufbereiteten alten Gerüstbohlen gefertigt. Für Kontraste sorgen Elemente aus mattem Schwarzstahl, die sich an Stühlen, Hockern und Tischen finden. Auf den verschiedenen Sitzmöbeln finden insgesamt bis zu 100 Gäste Platz. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen in der neuen Filiale mehrere bis zu vier Meter hohe Bäume, als Eyecatcher eine Wasserwand aus Cortenstahl und Mooselemente auf dem Mauerwerk.

bf_stuttgart_detail  „Als Snack-Profi entwickeln wir nicht nur unser Snack-Angebot kontinuierlich weiter, sondern auch unseren Auftritt. Wir wollen unseren Gästen einen Mehrwert bieten und setzen dafür auf trendgesteuerte Innovationen“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory GmbH mit Sitz in Hamburg.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Sep 2016

„Den Weg als Snack-Profi weitergehen“

Keine Kommentare Back-Factory

Mit Anfang 30 hatte sich Peter Plaschke mit Back-Factory vor zehn Jahren selbstständig gemacht. Als Snack-Profi begrüßt er heute über 60.000 Gäste pro Monat in seinen Filialen in Halle und Weimar. Im Rahmen der diesjährigen Partnertagung in Einbeck wurde er jetzt als Systempartner des Jahres 2016 ausgezeichnet. 

Zehn Jahre ist es, seit Peter Plaschke sich mit Back-Factory selbstständig gemacht hat. Damals eröffnete der heute 41-Jährige als einer der jüngsten Systempartner von Back-Factory seine erste Filiale in Halle. 2010 kam schließlich ein zweiter Standort in Weimar hinzu. Der gelernte Restaurant-Fachmann und Betriebswirt war zuvor acht Jahre u. a. als Bankett-Manager bei verschiedenen internationalen Hotel-Ketten auf der ganzen Welt im Einsatz. „Die Entscheidung, mich selbstständig zu machen, habe ich nie bereut“, erklärt Peter Plaschke. „Ich wollte beruflich immer etwas Eigenes auf die Beine stellen – und das mit einem etablierten System im Rücken.“

Peter Plaschke

Peter Plaschke

Zutaten für ein modernes Snack-Konzept

Jeden Monat kommen über 60.000 Gäste in seine beiden Filialen. Anders als vor zehn Jahren sind heute nicht mehr Brot und Brötchen, sondern frisch zubereitete Snacks wie belegte Bagels, Pizzen oder Paninis die Umsatzrenner. Denn längst hat auch in den Filialen von Peter Plaschke der Snack-Profi Einzug gehalten. „Back-Factory vereint einen hochwertigen Marktauftritt mit allen Vorzügen, die ein modernes Snack-Konzept braucht. Dazu zählen vor allem frische Produkte und ein vielfältiges Angebot, aber auch Schnelligkeit und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, erklärt Peter Plaschke.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Apr 2015

Back-Factory eröffnet neuen Top-Standort auf 1.000 qm Fläche

Keine Kommentare Back-Factory

Neue Adresse zum Snacken: Back-Factory, Snack-Profi für Backwaren, hat in Gelsenkirchen einen neuen Top-Standort eröffnet. Mitten auf der Einkaufsmeile (Bahnhofstraße 40) präsentiert sich der Snack-Profi mit seinem neuen Trendkonzept auf insgesamt 1.000 qm Fläche. Die neue Back-Factory ist damit die größte der bundesweit rund 110 Standorte des Snack-Profis.BF_Gelsenkirchen_1

Als Vorbild des neuen Spitzenstandorts in Gelsenkirchen diente der im Sommer 2014 eröffnete Konzeptstore von Back-Factory in Kassel. Neben Elementen aus dem Fabrikbau wurden hier vor allem naturbelassene, hochwertige Materialien wie Holz und Stein verarbeitet. In Gelsenkirchen sorgt zusätzlich ein Kamin für Wohlfühl-Atmosphäre. Erstmals wurde zudem ein Sitzbereich mit Sesseln ausgestattet. „Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität für unsere Gäste weiter zu steigern und die Wahrnehmung als Snack-Profi weiter auszubauen“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Backfactory GmbH.BF_Gelsenkirchen_3

Über zwei Etagen stehen den Gästen insgesamt 215 Sitzplätze zur Verfügung. 25 Mitarbeiter sorgen für den Service und die frische Zubereitung der Snacks. Das Angebot umfasst herzhafte Kreationen wie Hot Ciabatta, Bagels, Paninis und belegte Vollkornschnitten, süße Backsnacks sowie Salate und Joghurts – alles zum Verzehr vor Ort oder Take-away. Hinzu kommt neben kalten Getränken ein breites Angebot an Kaffeespezialitäten in drei Größen sowie mit Flavour. Verteilt auf zwei Stationen stehen den Gästen insgesamt neun Kaffeemaschinen zur Verfügung.BF_Gelsenkirchen_2 Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen