Back-Factory Nov 2014

Back-Factory für hohe Partnerzufriedenheit ausgezeichnet

Keine Kommentare Back-Factory, Branchen-News

F&C-Award_Gold_Deutschland_2014_kBack-Factory, Begründer der Backgastronomie und Snack-Profi für Backwaren, hat zum zweiten Mal nach 2011 den „F&C-Award Gold“ des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation (F&C) in Münster erhalten. Die Auszeichnung bescheinigt dem Unternehmen eine überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit der Franchise-Partner. Gemessen wurde diese im Rahmen einer Zufriedenheitsbefragung im Herbst 2014 als Teil des Systemchecks des Deutschen Franchise-Verbands (DFV), der turnusmäßig alle drei Jahre wiederholt wird und von Back-Factory jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde. Neben der Partnerbefragung sind eine Beurteilung des Franchise-Vertrags und -Handbuchs sowie der Bereiche Systemkonzept, Produkte/Leistungen, Strategie und Management Gegenstand der Prüfung.

Hohe Weiterempfehlung

Insgesamt haben die Back-Factory Partner ihr System sehr positiv bewertet: 94 Prozent der Franchise-Partner gaben an, dass sie sich erneut für eine Franchise-Partnerschaft mit Back-Factory entscheiden würden. Ebenfalls 94 Prozent würden Back-Factory in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiterempfehlen. Gute Bewertungen gab es zudem u.a. für den Marktauftritt, die Innovationsstärke sowie für die Beratung durch die Zentrale. „Die positive Bewertung unserer Franchise-Partner bestätigt unsere Ausrichtung als Backgastronom und Snack-Profi, mit der wir neue Zielgruppen ansprechen und die wir auch künftig konsequent weiter ausbauen werden“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory GmbH mit Sitz in Hamburg.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Sep 2014

Back-Factory setzt auf frisches Wachstum

Keine Kommentare Back-Factory

2009 hat Back-Factory erfolgreich den Wandel vom Bäcker zum Snacker eingeläutet. Im Jahr 2013 erlösten die bundesweit rund BF_Kassel_CD0A3869120 Standorte durchschnittlich einen Bruttoumsatz von 790.000 Euro. 2014 will Back-Factory dieses Ergebnis weiter steigern. Besonders die Standorte, die bereits zur Backgastronomie umgebaut wurden, legten im ersten Halbjahr 2014 zu und verzeichneten ein Umsatzplus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

„Wesentlich dazu beigetragen hat vor allem die konsequente Umsetzung des Snack-Konzepts“, so die Bilanz von Peter Gabler, Geschäftsführer der Backfactory GmbH. Über 70 Prozent des Umsatzes werden inzwischen mit Snacks erlöst. „Unsere Gäste verzehren nicht nur mehr. Vor allem ist es uns auch gelungen, sechs Prozent mehr Gäste gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu gewinnen.“

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Aug 2014

Back-Factory wählt „Franchise-Partner des Jahres 2014“

Keine Kommentare Back-Factory, Erfolgsstory

BF_Systempartner des Jahres 2014_AmuzVor fast genau drei Jahren hat Ali Reza Amuz sich den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt. Als Franchise-Partner der Back-Factory führt der 49-Jährige seither eine eigene Backgastronomie – auf 140 qm im Hauptbahnhof von Aschaffenburg. In Bremen ist Amuz erstmals auf die Marke und das Konzept aufmerksam geworden, als er vor einigen Jahren einen Freund besuchte – und war davon sofort begeistert. Als der ehemalige Berufskraftfahrer dann eine neue berufliche Herausforderung sucht, beschließt er, sich selbstständig zu machen. Er wendet sich an die Hamburger Systemzentrale, um die Möglichkeiten für die Eröffnung einer eigenen Back-Factory auszuloten. Mit Erfolg. „Ich habe mir natürlich auch andere Gastronomie-Konzepte und Selbstbedienungs-Bäckereien angeschaut. Wichtig war mir aber, ein Konzept zu finden, das für Qualität steht und mit der Zeit geht“, erklärt Ali Reza Amuz. „Mir war ziemlich schnell klar, welches Potenzial die Back-Factory mit ihrem modernen Auftritt und dem wachsenden Snack-Angebot bietet.“

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Jun 2014

Back-Factory eröffnet Konzeptstore in Kassel

Keine Kommentare Back-Factory

„Vorhang auf“ für die Back-Factory der Zukunft. In der Oberen Königstraße 9 in Kassel präsentiert sich der Begründer der Backgastronomie und Snackprofi für Backwaren jetzt mit dem ersten Konzeptstore am Markt. Auf 320 qm Fläche erwartet die Gäste hier ein neues, backgastronomisches Erlebnis, in dem weitreichende Innovationen in nahezu allen Bereichen umgesetzt wurden – vom Sortiment, über das Storedesign bis hin zur technischen Ausstattung.

BF_Kassel_Backgastronomie1„Trendgesteuerte Innovationen sind für jedes Unternehmen ein Muss. Fünf Jahre nach Einführung des backgastronomischen Konzepts ist es an der Zeit, mit diesem Konzeptstore erneut einen Schritt weiterzugehen und weitere Neuerungen und Konzeptideen einem Praxistest zu unterziehen“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory GmbH mit Sitz in Hamburg. „Zum einen möchten wir so unsere Wahrnehmung als Snackprofi bei den Gästen weiter steigern. Als Begründer der Backgastronomie gilt es zum anderen, Wettbewerbsvorteile zu sichern und Umsatzpotenziale im Außer-Haus-Verzehr weiter zu nutzen.“

So bietet Back-Factory in Kassel ein erweitertes Angebot an frisch zubereiteten Backsnacks wie belegte Bagels und Hot Ciabatta, aber auch Salate und Joghurt-Variationen. Auch neue Snack-Kreationen und Produkte für den schnellen Genuss zwischendurch sowie Verpackungskonzepte werden in Kassel getestet, bevor sie dann in allen der bundesweit rund 120 Standorte erhältlich sein sollen. 60 Sitzplätze stehen den Gästen dabei für den Verzehr vor Ort zur Verfügung. Neben Snacks gibt es zudem eine noch größere Auswahl an kalten Getränken sowie Kaffeespezialitäten.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Mai 2014

Quickservice: Back-Factory unter den Top 20

Keine Kommentare Allgemein, Back-Factory

BF_Innen_DirektverzehrFünf Jahre, nachdem die Back-Factory den Wandel vom Bäcker zum Snacker eingeläutet hat, zählt der Snack-Profi erstmals zu den Top 50 Gastronomie-Unternehmen in Deutschland. In der Kategorie Quickservice nimmt das Hamburger Unternehmen bereits zum dritten Mal in Folge einen Platz unter den Top 20 ein, so das aktuelle Ranking der Wirtschaftsfachzeitschrift food-service. Der Gastro-Anteil des Nettoumsatzes beläuft sich 2013 auf 56,4 Mio. Euro und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 11,2 Prozent gesteigert werden. Insgesamt erwirtschafteten die 120 Back-Factory Standorte in 2013 einen Bruttoumsatz von 95 Mio. Euro (+ 1 Prozent zum Vorjahr).

„Statt mit dem klassischen Weizenbrötchen wachsen wir heute mit Snacks und Getränken. Sie machen heute bereits mehr als zwei Drittel unseres Gesamtumsatzes aus“, so Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory. „Es zeigt sich, dass die Strategie, unsere Snack- und Frische-Kompetenz auszubauen, richtig war, um neue Umsatzpotenziale zu nutzen und auch Wettbewerbsvorteile für unsere Franchise-Partner zu sichern.“

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Feb 2014

Back-Factory punktet mit Backgastronomie

Keine Kommentare Back-Factory

Die Back-Factory blickt mit ihrer Repositionierung als Backgastronom und Snackprofi für Backwaren auf eine gute Entwicklung zurück: Mit zehn Umbauten und acht Neueröffnungen allein in 2013 sind bereits 65 Prozent der Standorte nach dem backgastronomischen Konzept umgewandelt worden. Insgesamt konnte Back-Factory das Jahr mit einem neuen Rekord von durchschnittlich 790.000 Euro Bruttoumsatz pro Standort (+9 %) und einem Gruppenumsatz von 95 Mio. Euro (+1 %) beschließen. „Unser Ursprung ist zwar die klassische SB-Bäckerei, aber unsere Zukunft liegt im Quickservice als Snackprofi für Backwaren“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory. „Womit wir 2002 gestartet sind, macht heute der Lebensmitteleinzelhandel mit seinen Backstationen – den Markt der klassischen Selbstbedienungsbäckerei haben wir endgültig verlassen.“BF_Innen_Direktverzehr

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Nov 2013

Back-Factory geht mit Backgastronomie nach Polen

Keine Kommentare Allgemein, Back-Factory

Am 13. November 2013 eröffnet die Back-Factory mit ihrem ersten Standort in Polen ihre Türen erstmals im europäischen Ausland. Auf rund 80 m² Verkaufsfläche mit 40 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich präsentiert sich das backgastronomische Konzept im historischen Bahnhof von Breslau. Bereits Mitte 2012 wurde der Hauptbahnhof, der täglich von rund 50.000 Reisenden frequentiert wird, nach umfassenden Modernisierungsumbauten für den Reisebetrieb wiedereröffnet. Mit Back-Factory, die als erste Gastro-Marke ihren Betrieb im Breslauer Hauptbahnhof aufnimmt, steht den Reisenden und Besuchern jetzt auch ein gastronomisches Angebot zur Verfügung. „Wir haben den richtigen Partner gefunden, um den ersten Schritt ins benachbarte Ausland und damit in einen neuen Markt zu machen“, so Peter Gabler, Geschäftsführer Back-Factory. „Einher damit geht auch ein Angebot von bisher am polnischen Markt unbekannten Produkten wie dem Laugenbrezel, die wir dauerhaft etablieren wollen“, erklärt Gabler. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Aug 2013

Positive Zwischenbilanz

Keine Kommentare Back-Factory

Fast pünktlich zum Start des zweiten Halbjahres trafen sich die Franchise-Partner von Back-Factory in Bad Vilbel zur Erfa-Tagung, um Bilanz zu ziehen und sich für die weitere Expansion zu rüsten. Und die steht unter guten Vorzeichen: Denn trotz des langen Winters und schlechten Wetters, wodurch besonders die Außengastronomie nur langsam anlief, verzeichnete Back-Factory im ersten Halbjahr 2013 einen leichten Umsatzzuwachs. „Gleichzeitig ist es uns mit unserem backgastronomischen Konzept gelungen, den Umsatzanteil von Snacks und Getränken im Schnitt auf heute 64 Prozent weiter auszubauen“, erläutert Peter Gabler, Geschäftsführer Back-Factory. „Es zeigt sich, dass die Strategie, unsere Snack- und Frische-Kompetenz auszubauen, richtig war, um neue Umsatzpotenziale zu nutzen und Wettbewerbsvorteile für unsere Franchise-Partner zu sichern. Die klassische SB-Bäckerei ist den Kunden langfristig nicht mehr genug.“  BF_Erfa2013_Gruppenbild Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Jun 2013

Noch mehr Backgastronomie
für den Norden

Keine Kommentare Back-Factory

Innerhalb von wenigen Tagen eröffnen gleich zwei Back-Factory Standorte ihre Türen. Los geht es am 13. Juni in Kiel. Auf über 170 qm Verkaufsfläche können Kunden hier aus frischen Brot und Brötchen sowie Snacks für den schnellen Zwischendurchgenuss und Kaffeespezialitäten wählen. Das backgastronomische Konzept präsentiert sich hinter einer 50 Meter langen Glasfront und mit rund 30 Sitzplätzen. Nur fünf Tage später feiert Back-Factory am 18. Juni in Schleswig die Neueröffnung einer Filiale, die mit 325 qm Verkaufsfläche zu den größten Standorten von Back-Factory bundesweit zählt. „Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kunden in Kiel und Schleswig feiern zu können“, so Mahmoud Ismail, Franchise-Partner von Back-Factory.

Vom Bäcker zum Snacker

BF_Lounge2Die Eröffnung der neuen Back-Factory Filialen ist für Mahmoud Ismail ein ganz besonderer Meilenstein. Nicht nur, weil er mit dann insgesamt acht Standorten in Schleswig, Kiel, Heide, Neumünster und Hamburg größter Franchise-Partner von Back-Factory ist. In Schleswig hatte für den Vater von sechs Kindern vor acht Jahren auch alles angefangen: 2005 übernahm er hier als Franchise-Partner von Back-Factory seinen ersten Standort von der Zentrale. „Während damals unser Fokus auf Brot und Brötchen lag, sind heute Snacks unser Schwerpunkt mit einem Umsatzanteil von rund 50 Prozent“, so Ismail, der insgesamt 70 Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem Umzug seiner ersten Back-Factory einige hundert Meter weiter in den Stadtweg 46 kann der 50-jährige Unternehmer seinen Kunden nun nicht nur eine größere Auswahl an Snacks wie Bagels, Wraps und Salaten bieten. Mit der Verbindung von klassischer Selbstbedienungsbäckerei und Coffee-Shop im modernen Lounge-Design finden Gäste an über 115 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich Platz zum Verweilen und Genießen.

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Mai 2013

Back-Factory eröffnet erstes Deli in Frankfurt

Keine Kommentare Back-Factory

Als Begründer der Backgastronomie in Deutschland präsentiert sich Back-Factory jetzt in Frankfurt (Kaiserstraße 81/Am Hauptbahnhof 8) mit einem neuen, zukunftsweisenden Flagship-Store. Neben Selbstbedienungsbäckerei und modernem Coffee-Shop erwartet Gäste hier erstmals auch ein trendiges Back-Factory Deli, in dem an Bedientheken frisch vor den Augen zubereitete kleine Gerichte, Snacks und Getränke angeboten werden. Nur wenige Meter vom Frankfurter Hauptbahnhof entfernt gelegen, verfügt der neue Standort in bester Lage über eine Verkaufsfläche von rund 365 qm – mit über 115 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich. „Für die Marke Back-Factory ist die Eröffnung dieses zukunftsweisenden Top-Standorts ein Meilenstein auf dem Weg vom Bäcker zum Snacker, den wir bereits seit 2009 konsequent gehen und dabei neue Kundengruppen gewinnen und Umsatzpotenziale erschließen“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory. „Mit unserem Back-Factory Deli möchten wir einerseits unsere Snack-Kompetenz ausbauen und unsere Wahrnehmung als Qualitätsanbieter steigern. Andererseits gilt es, frühzeitig in weitere Konzeptinnovationen zu investieren, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und den Markt des zunehmenden Außer-Haus-Verzehrs zu nutzen.“BF_Enie-Raul_3

Die feierliche wie aktionsreiche Eröffnung des Back-Factory Deli am 29. Mai 2013 ließen sich viele Frankfurter nicht entgehen. Als Gäste mit dabei waren auch Schauspieler Raúl Richter (bekannt aus der TV-Serie G.Z.S.Z.) und Moderatorin Enie van de Meiklokjes, die als „Backfee“ für die Kunden süße Köstlichkeiten zauberte. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen