Morgengold Frühstücksdienste 28 Mrz 2013

Morgengold-Pioniere: 20 Jahre Franchise-Partnerschaft

Erfolgsstory, Morgengold

In mehr als 20 Jahren hat sich Morgengold Frühstücksdienste zur Nummer 1 unter den Backwaren-Lieferdiensten entwickelt. Drei der insgesamt rund 100 Franchise-Partner begleiten das Unternehmen dabei bereits fast von Anfang an – und feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum als Morgengold-Partner.

kempe_composing_kleinEiner von ihnen ist Roman Kempe, Morgengold Frühstücksdienste Nordbaden. Mit rund 4.000 Kunden sind seine Morgengold Frühstücksdienste mittlerweile Deutschlands größter Morgengold-Betrieb. Als der damals 23-jährige sein Unternehmen vor 20 Jahren im Gebiet Pforzheim gründete, hätte er sich diesen Erfolg wohl kaum träumen lassen. Der ehemalige Feinmechaniker blickt zurück: „Ich habe stark angefangen, bin allerdings auch stark gescheitert, hauptsächlich an mir selbst. Die ersten zehn Jahre waren schwierig. Wenn es nicht wie erwartet lief, waren immer andere Dinge schuld, nur nicht ich.“ Erkenntnis, so sagt man, ist der erste Schritt zur Besserung. Bei Roman Kempe ging es jedenfalls zusehends bergauf. Bald liefen seine Morgengold Frühstücksdienste so erfolgreich, dass er vor sieben Jahren das Liefergebiet Pfalz übernahm und mit Pforzheim zu den Morgengold Frühstücksdiensten Nordbaden zusammenführte.

„Chef sein will gelernt sein“

Nach 20 Jahren Morgengold blickt Kempe auf eine starke Entwicklung zurück, „persönlich und unternehmerisch“ wie er sagt. In den Anfangsjahren hatte er kaum Zeit für die Familie, machte alles selbst – auch nachts ausfahren. „Das kann man bis zu einem Kundenstamm von 1.000 bis 1.200 Haushalten. Aber spätestens danach muss man anfangen abzugeben“, so Kempes Erfahrung. „Bis zu einer Größe von 1.800 ist man dann selbst noch im Notdienst für die Logistik im Einsatz.“ Mit steigender Kundenanzahl würden delegieren, organisieren und kontrollieren zu den wichtigsten Aufgaben. „Das Handwerkszeug dazu habe ich nicht zuletzt auf der Morgengold Akademie erworben“, erklärt Kempe. „So konnte ich in die Chef-Rolle hineinwachsen und mich immer weiter entwickeln.“ Schließlich müsse man sich als Chef auch der Verantwortung für seine Mitarbeiter bewusst sein. Allein 12 angestellte Mitarbeiter und fast 30 Repräsentanten wollen von Roman Kempe geführt und motiviert werden. Zusätzlich kümmert er sich noch um seine rund 40 Logistik-Partner, die mit der Auslieferung der Backwaren beauftragt sind. „Da muss man mit Leib und Seele Chef und Unternehmer sein wollen.“

Gemeinsam frühstücken ­- der perfekte Familienstart

Dennoch ist es für den Unternehmer mittlerweile genauso wichtig, sich Zeit für sich selbst und seine Familie zu nehmen. Nur so habe man die Energie, das „Schiff auf Kurs“ zu halten. Der dreifache Familienvater ist selbst ausgesprochener Frühstücksfan. Das gemeinsame Familienfrühstück ist ein absolutes Muss. Auch der 15-jährige Sohn und die 11-jährigen Zwillinge sind begeistert mit dabei: „Bei uns gibt es keine Diskussionen, wer morgens zum Bäcker geht“, erzählt Roman Kempe. „Hotel Mama ist sehr beliebt, meine Frau richtet jeden Morgen den Frühstückstisch. Da steht alles drauf, was das Frühstückerherz begehrt – vom Frühstücksei bis zum Rührei am Wochenende.“

Erst umbauen, dann feiern

Sein 20-jähriges Jubiläums will Roman Kempe auf jeden Fall gebührend feiern. Zunächst steht allerdings noch im wahrsten Sinne des Wortes eine andere große Baustellen auf seiner Agenda: Der Umzug seines Büros in größere Räumlichkeiten. „Hier wird auch meine Mutter ihr Büro beziehen und von dort unseren gemeinsamen ‚Fahrenden Kochtopf’ betreiben.“ Seit 1997 setzen Mutter und Sohn als Franchise-Partner des ‚Fahrenden Kochtopfs’ auch auf das zweite Konzept von Morgengold und liefern ihren Kunden frisch zubereitete Mittagsmenüs heiß und tellerfertig nach Hause. Mit Erfolg: Ihr Betrieb ist in Pforzheim inzwischen der größte private Anbieter für frische Menüs, die ins Haus geliefert werden. Das gemeinsame Unternehmen floriert, und obwohl Roswitha Kempe eigentlich schon in den wohlverdienten Ruhestand gehen könnte, denkt sie noch lange nicht ans Aufhören. So dürfte wohl 2017 das nächste kleine Firmen-Jubiläum im Hause Kempe anstehen.

 

Tags: , ,
Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Morgengold Frühstücksdienste
Related Posts
Keine Rückmeldung zu “Morgengold-Pioniere: 20 Jahre Franchise-Partnerschaft”

Hinterlasse ein Kommentar