Home Instead 12 Nov 2016

Home Instead Beteiligungsmodell: Einfacher Einstieg in die Selbstständigkeit

Home Instead

Alle guten Dinge sind drei: Im Rahmen seines neuen Beteiligungsmodells hat Home Instead Seniorenbetreuung jetzt die ersten drei Verträge mit neuen Systempartnern abgeschlossen. Im ersten Quartal 2017 werden sie in Bochum, Dortmund und Herne die neuen Betriebe eröffnen und fortan häusliche Betreuungsleistungen für hilfs- und pflegebedürftige Menschen sowie zur Entlastung der pflegenden Angehörigen anbieten. Anders als die inzwischen über 50 Franchise-Partner von Home Instead, die 100 Prozent ihres Unternehmens halten, handelt es sich bei den drei Unternehmen um Minderheitsgesellschafter. Die Mehrheit an den Betrieben hält Home Instead selbst.

„Wir freuen uns, dass die ersten Beteiligungsbetriebe schon bald starten werden“, erklärt Jörg Veil, geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead Seniorenbetreuung. „Ergänzend zu unserem erfolgreichen Franchise-Modell soll das Beteiligungsmodell zukünftig eine wichtige Säule in unserer weiteren Expansion werden.“ Mit aktuell über 40 eröffneten Betrieben ist Home Instead der führende Anbieter von häuslichen Betreuungsdienstleistungen in Deutschland. 2016 wurde das Unternehmen vom Deutschen Franchise-Verband als „Bestes junges Franchise-System der letzten fünf Jahre“ ausgezeichnet.

Geringere Investitionen

Das Beteiligungsmodell bietet für die Unternehmer eine Menge Vorteile. Als Minderheitsgesellschafter müssen sie nur einen Teil des Gesamtkapitalbedarfs für den Aufbau des Betriebs stellen. Ihre Investition beläuft sich auf etwa 90.000 Euro, wovon rund 20.000 Euro als Eigenkapital verfügbar sein müssen. In ihrer Funktion als Geschäftsführer bauen sie mit Unterstützung der Kölner Systemzentrale ihren lokalen Betreuungsdienst auf und aus. Von Anfang an erhalten sie dabei ein Basiseinkommen und partizipieren anteilig am Geschäftserfolg.

Expansion im Ruhrgebiet und in Westfalen

Mit dem Beteiligungsmodell richtet sich Home Instead an Interessenten, die nicht über das erforderliche Eigenkapital für den Aufbau einen eigenen Home Instead-Betriebs verfügen. Gesucht werden beispielsweise junge Manager mit erster Führungs- und Vertriebserfahrung, die sich im Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung mit einem erprobten Konzept selbstständig machen möchten.

Mittelfristig will Home Instead insgesamt mehr als 100 Mal am Markt aktiv sein. Jährlich sollen rund zehn Beteiligungsbetriebe eröffnet werden, so der Plan. Der geografische Schwerpunkt der Expansion liegt auf dem Ruhrgebiet sowie Westfalen. Aktuell werden insbesondere Unternehmer für Standorte in Gütersloh, Paderborn, Gelsenkirchen und Duisburg/Oberhausen gesucht.

Tags: , ,
Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Home Instead
Related Posts
Keine Rückmeldung zu “Home Instead Beteiligungsmodell: Einfacher Einstieg in die Selbstständigkeit”

Hinterlasse ein Kommentar