" />

Autor Archiv

Town & Country Haus Apr 2014

Town & Country Haus: Mit starken Partnern wachsen

Keine Kommentare Town & Country

Seit 2007 ist Town & Country Haus der Anbieter mit den meistgekauften Markenhäusern in Deutschland – dieses Ergebnis konnte auch 2013 erreicht werden. Vor allem Normalverdiener-Haushalte entscheiden sich für den Markenanbieter. Denn neben einer Vielzahl an individuell gestaltbaren Haustypen profitieren Bauherren standardmäßig von einem umfangreichen Dienstleistungspaket, das das finanzielle Risiko vor, während und nach dem Hausbau deutlich reduziert.

In den letzten fünf Jahren konnte Town & Country Haus seinen Systemumsatz im Durchschnitt um jährlich über zehn Prozent steigern. Nicht nur wegen seiner bundesweit steigenden Verfügbarkeit, auch die bestehenden, lokalen Unternehmen der Franchise-Partner von Town & Country Haus haben zur positiven Entwicklung beigetragen. So erreichten die „Partner im Hausbau“, die bereits drei Jahre und länger am Markt aktiv sind, im Jahr 2013 auf bestehender Fläche ein Umsatzplus von über neun Prozent. Die Anzahl der verkauften Häuser stieg um über sechs Prozent. Die Town & Country Unternehmer dürften sich damit im Schnitt deutlich besser als der Wettbewerb entwickelt haben: Laut Statistischem Bundesamt wurden 2013 nur rund 1,1 Prozent mehr Einfamilienhäuser genehmigt als im Vorjahr.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Jan 2014

Town & Country Haus verkauft erstmals über 3.200 Häuser

Keine Kommentare Town & Country

Town & Country Haus hat 2013 erstmals mehr als 3.200 Häuser verkauft und damit sein Rekordergebnis aus dem Vorjahr sogar toppen können. Insgesamt verkaufte das Unternehmen 3.277 Häuser und erzielte dabei ein Plus von drei Prozent zum Vorjahr. Der Systemumsatz stieg von 523 Mio. Euro um fünf Prozent auf 551 Mio. Euro. Besonders gefragt waren unter den Kunden die Häuser der Flair-Serie, zu der etwa jedes zweite, verkaufte Haus zählt. Der Anteil der kfw-förderfähigen Energiesparhäuser ist auf über 50 Prozent gestiegen.

Niedrige Zinsen haben auch 2013 für günstige Bedingungen im Hausbau gesorgt. Während der Wohnungsbau ersten Prognosen zufolge davon weiterhin profitierte, ist der Markt für selbstgenutztes Eigenheim stabil geblieben. „Viele Menschen scheuen die finanziellen Risiken und Veränderungen, die mit dem Hausbau verbunden sind. Town & Country Haus versteht sich hier als Problemlöser. Dabei ermöglichen wir vor allem Normalverdienern, sich den Traum vom eigenen Zuhause zu mietähnlichen Konditionen und einer größtmöglichen Sicherheit zu erfüllen“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. Um dies zu erreichen, richtet Town & Country Haus sämtliche Unternehmensprozesse auf die Bedürfnisse seiner Kunden aus: Angefangen beim ersten Beratungsgespräch und einer genauen Bedarfsanalyse über TÜV-geprüfte Bauwerkverträge bis hin zu seinen standardisierten Prozessen während der Bauphase, die dem Bauherrn mehr Transparenz verschaffen. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Dez 2013

Town & Country Haus baut für weiteres Wachstum auf erfahrene Führungskräfte

Keine Kommentare Town & Country

In über 100 Landkreisen bundesweit ist Town & Country Haus, Deutschlands führender Massivhausanbieter, bereits mit Franchise-Partnern vertreten. 2013 hat das Unternehmen für weitere 20 Gebiete Franchise-Partner gewonnen. Als sogenannte „Franchise-Partner im Hausbau“ bauen sie in ihrer Region nach einem erprobten Konzept ein lokales Unternehmen auf. Als Ansprechpartner für den Kunden obliegt ihnen dabei vor allem die Erstellung der Massivhäuser mit lokalen Handwerksunternehmen.

„Bei der Partnerauswahl setzen wir heute fast ausschließlich auf Quereinsteiger aus dem mittleren und höheren Management, die gut zu unserer Kundenzielgruppe, den Normalverdienern, passen. Denn nicht Bauerfahrung ist der Schlüssel zum Erfolg, sondern Führungsstärke und Unternehmergeist“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, ausgezeichnet mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013. Das erforderliche Know-how und Rüstzeug erhalten die neuen Partner vor allem im Rahmen eines breiten Aus- und Fortbildungsprogramms sowie durch eine intensive Start-up-Unterstützung. Diese erleichtert ihnen zusätzlich den Markteinstieg. „Unsere neuen Franchise-Partner im Hausbau erzielen in den ersten zwei Jahren bereits einen Verkaufsumsatz von durchschnittlich 5,2 Mio. Euro“, so Jürgen Dawo. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Okt 2013

Start-up-Management fördert schnelleren Markteinstieg

Keine Kommentare Allgemein, Town & Country

Seit Anfang 2011 haben sich allein 35 neue Franchise-Partner im Hausbau für eine Selbstständigkeit mit Town & Country Haus, Deutschlands führender Hausanbieter und ausgezeichnet mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013, entschieden. Beim Aufbau ihres Unternehmens profitieren diese nicht nur von einem erprobten Unternehmenskonzept und unterstützenden Systemleistungen etwa im Marketing, beim Wareneinkauf oder durch Schulungen. Im Rahmen eines neu geschaffenen Start-up-Managements werden diese Franchise-Partner in der Anfangsphase ihres Unternehmens von einem persönlichen Betriebsberater begleitet – ein Modell, das sich bewährt hat: Haben die 2011 neu gestarteten Franchise-Partner im ersten Halbjahr noch durchschnittlich rund vier Häuser verkauft, konnte dies in der ersten Jahreshälfte 2013 im Schnitt auf über zehn Häuser mehr als verdoppelt werden. Innerhalb der ersten 24 Monate erreichten die neuen, intensiv begleiteten Franchise-Partner einen Verkaufsumsatz von durchschnittlich 5,2 Mio. Euro.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Sep 2013

Kostenfreies Webinar für Franchise-Interessenten

Keine Kommentare Allgemein, Town & Country

Einfamilienhäuser, die nach dem Baukastenprinzip individuell gestaltet werden und vor allem Normalverdienern ein Leben im Eigenheim ermöglichen – mit dieser Idee hat Town & Country Haus 1997 eine Marktnische besetzt. Heute ist Town & Country Haus nicht nur der führende Anbieter in der Hausbaubranche mit über 3.200 verkauften Häusern pro Jahr. Auch im Franchise zählt Town & Country Haus, bundesweit mit über 300 Franchise-Partnern aktiv, zu den vielfach ausgezeichneten Systemen: 2013 wurde das Unternehmen zum zweiten Mal in seiner Geschichte mit dem „Deutschen Franchise-Preis“ ausgezeichnet.

Informationen aus erster Hand

Zehn neue Partner hat Town & Country in diesem Jahr bereits gewonnen. Freie Gebiete gibt es vor allem noch im Norden Deutschlands, aber auch in Bayern und Baden Württemberg. Mit seinem erprobten Markenkonzept richtet sich Town & Country Haus dabei auch an Quereinsteiger aus dem mittleren Management, die über Führungserfahrung und Organisationsstärke verfügen. Für einen schnellen Markteinstieg erhalten neue Partner umfangreiche Unterstützungsleistungen der Systemzentrale: vom Marketingkonzept über Schulungen bis hin zu einer Start-up-Intensivberatung.

Das Konzept von Town & Country Haus und die Aufgaben eines Franchise-Partners stellt Benjamin Dawo, Projektleiter Partnergewinnung, allen Interessierten in einem kostenfreien Webinar vor. Dawo gibt Einblicke in das Franchise-System und informiert über die Chancen, die sich Interessenten in einem spannenden Markt unter dem Markendach eines Marktführers bieten. Darüber hinaus erhalten die Webinar-Teilnehmer auch die Möglichkeit, ihre ersten Fragen in einem Live-Chat zu stellen.

Das Webinar findet am Dienstag, 17. September 2013, von 19:00 bis 20:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Für weitere Informationen zum Webinar bitte hier klicken.

 

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Sep 2013

Ausgezeichnet dank sehr zufriedener Franchise-Partner

Keine Kommentare Branchen-News, Franchise allg, Town & Country
F&C-Award_Gold-Deutschland_Button2013_CMYK_70mm

Ausgezeichnete Partnerzufriedenheit

Town & Country Haus, Deutschlands führender Massivhausanbieter, wurde nach 2008 und 2011 zum dritten Mal in Folge mit dem „F&C Award Gold“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation (F&C) in Münster bescheinigt dem Unternehmen eine überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit der Franchise-Partner. In der Franchise-Wirtschaft gilt der F&C Award als anerkanntes Qualitätssiegel.

Bei Town & Country Haus hatte das F&C im Frühjahr 2013 eine Zufriedenheitsbefragung der Franchise-Partner durchgeführt. Diese wird vom Deutschen Franchise-Verband (DFV) im Rahmen des sogenannten System-Checks alle drei Jahre gefordert. Besonders gut bewerteten die Town & Country-Partner vor allem die Bereiche tägliche Arbeit, Marktauftritt und Beziehung zum Franchise-Geber. Eine sehr hohe Zufriedenheit zeigten die Partner zudem hinsichtlich der kontinuierlichen Beratung durch die Systemzentrale sowie in Bezug auf die Schulungen, den Wissenstransfer und das Qualitätsmanagement. 95 Prozent der Franchise-Partner würden sich wieder für eine Selbstständigkeit mit Town & Country Haus entscheiden. 97 Prozent der Partner gaben an, stolz auf ihre Systemzugehörigkeit zu sein. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Jul 2013

Town & Country Haus: Kommunikation ist Trumpf

Keine Kommentare Town & Country

Rund 400 Franchise-Partner, Mitarbeiter und Gäste aus Wirtschaft und Industrie kamen zum diesjährigen Sommerworkshop von Town & Country Haus Anfang Juli in Willingen zusammen. Neben dem Erfahrungsaustausch der Franchise-Partner untereinander bildete das Thema Kommunikation den inhaltlichen Schwerpunkt der Tagung.

„In einem weiter wachsenden Franchise-System mit heute bereits über 300 Franchise-Partnern sind gut funktionierende Kommunikationsprozesse ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg“, so Jürgen Dawo, Gründer und Franchise-Geber von Town & Country Haus, ausgezeichnet mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013. Dabei gehe es nicht nur um die grundlegende Kommunikation zwischen Franchise-Zentrale und Franchise-Partnern, um Know-how und Informationen auszutauschen, sondern vor allem auch um die Kommunikationsprozesse zwischen den Franchise-Partnern, ihren Mitarbeitern und den Kunden.TC_Sommerworkshop 2013_Teilnehmer Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Jul 2013

Kundenfokus auch im Franchise

Keine Kommentare Town & Country

Seit Jahren orientiert sich Town & Country Haus, Deutschlands führender Massivhausanbieter, ganz nach seinen Kunden. Bei der Weiterentwicklung des 30 Haustypen umfassenden Kundenangebots und der dazugehörigen Hausbau-Schutzbriefe richtet sich das Unternehmen nicht etwa vorrangig nach den neuesten technischen Innovationen. Im Mittelpunkt stehen vielmehr die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden. „Unsere Kunden sind besonders sicherheitsbewusst, verfügen in der Regel über wenig Eigenkapital und haben meistens keinerlei Erfahrung im Hausbau“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer und Franchise-Geber von Town & Country Haus. „Hier bieten wir ihnen eine ganzheitliche Lösung, wie sie sich den Wunsch nach einem Leben in den eigenen vier Wänden erfüllen und so auch für ihr Alter vorsorgen können.“ Seit Jahren gelingt Town & Country Haus so ein überdurchschnittliches Wachstum gegen den Branchentrend. In 2012 haben sich über 3.180 Bauherren-Familien für Town & Country Haus entschieden. Und auch für 2013 rechnet das Unternehmen, das kürzlich mit dem Deutschen Franchise-Preis ausgezeichnet wurde, mit einem weiteren Zuwachs.

Erfolg als Markenunternehmer

In der Praxis hat Town & Country Haus nicht nur die Ansprache und den Umgang mit seinen Kunden auf den Kopf gestellt, um deren Wünschen und Bedürfnisse besonders gut zu erfüllen. Auch bei der Auswahl von Franchise-Partnern wird darauf geachtet, dass diese zu ihrer Kundenzielgruppe passen und in der Lage sind, sie emotional auch abzuholen. Franchise-Interessenten müssen dafür einen mehrstufigen Auswahlprozess durchlaufen. Seit 2012 umfasst dieser auch die Durchführung eines Persönlichkeitstests nach dem Limbischen System. „Unsere Franchise-Partner sollen ihre Kunden verstehen können, deren Sorgen und Ängste ernstnehmen und auch auf Augenhöhe mit ihnen kommunizieren – das ist eine wichtige Grundlage für ihren Erfolg als Unternehmer“, so Jürgen Dawo. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Jun 2013

Jürgen Dawo im DFV-Vorstand bestätigt

Keine Kommentare Allgemein, Town & Country

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Franchise-Verbands (DFV) wurde Jürgen Dawo, Gründer und Franchise-Geber von Town & Country Haus, als Vorstandsmitglied wiedergewählt. Bereits seit 2004 gehört der Unternehmer dem DFV-Vorstand an, in dem er sich vor allem für das Thema Aus- und Weiterbildung in der Franchise-Wirtschaft einsetzt. Dabei geht es nicht nur darum, wie Franchise-Geber den Wissenstransfer innerhalb ihres Systems gestalten können, sondern auch um die Weiterbildung der Franchise-Geber selbst.

„Seit mehr als 20 Jahren als Franchise-Geber aktiv, möchte ich meine Erfahrungen und das Wissen gerade auch an andere Franchise-Systeme, die sich noch im Aufbau befinden, weitergeben und damit nachhaltig zur weiteren Entwicklung und Qualifizierung der Branche beitragen“, erklärt Jürgen Dawo. „Auf Unternehmer, die selbst zu Franchise-Gebern werden, kommen schließlich vielfältige Aufgaben und Herausforderungen zu – von der Wahl der richtigen Expansionsstrategie bis zum Umgang mit den Franchise-Partnern.“ Um diese zu meistern und Fehler zu vermeiden, empfiehlt Jürgen Dawo, sich immer an den größten Engpässen zu orientieren und diese systematisch zu überwinden. „Wer alles auf einmal anpacken will, kann sich schnell verzetteln und verfügt meist auch nicht über die dafür erforderlichen Ressourcen“, so Jürgen Dawo, dessen Franchise-System Town & Country Haus kürzlich mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013 ausgezeichnet wurde. Als Coach und Referent für das Deutsche Franchise-Institut unterstützt Jürgen Dawo so junge Systeme bei der Überwindung ihrer Engpässe. In weiteren Seminaren dreht sich alles um das Thema „Verkaufen 2.0“, ein eigens entwickelter Beratungs- und Verkaufsansatz, bei dem der Verkäufer zum helfenden Berater des Kunden beim Einkauf wird.

Jürgen Dawo

Wissenstransfer in freier Natur mit Jürgen Dawo

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Mai 2013

1. DFV Green Franchise Award für Town & Country Haus-Gründer

Keine Kommentare Branchen-News, Town & Country

Für ihre umfangreichen Nachhaltigkeitsbemühungen in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht wurden Town & Country Haus und deren Gründer Gabriele und Jürgen Dawo mit dem 1. DFV Green Franchise Award ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen des Franchise-Forums des Deutschen Franchise-Verbands (DFV) in Berlin verliehen – hier wurde Town & Country Haus auch vom Unternehmermagazin „impulse“ mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013 ausgezeichnet. „Für uns ist Nachhaltigkeit Verpflichtung und Herausforderung zugleich“, erklärt Jürgen Dawo. „Das gilt im Hinblick auf die 20.000 Familien, die sich bis heute mit Town & Country Haus den Traum vom Eigenheim erfüllt haben, aber auch im Hinblick auf unsere Franchise-Partner und Mitarbeiter, die sich bei Town & Country Haus einer Wertekultur verpflichten, die auf gemeinsames Geben und Nehmen setzt.“

GreenFranchiseAward

Green Franchise Award “Martin” vom Berliner Künstler Albrecht Klink.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen