Archiv für Mai, 2017

Morgengold Frühstücksdienste Mai 2017

100.000 Haushalte lassen sich Backwaren liefern

Keine Kommentare Morgengold

Morgengold Frühstücksdienste, bundesweiter Marktführer der Backwarenlieferdienste, beliefert jetzt 100.000 Haushalte mit Backwaren. Konzept verbindet modernen Online-Handel mit Regionalität und traditionellem Backhandwerk.

Stuttgart. Was mit Amazon Fresh oder dem Rewe Lieferservice im Lebensmittelhandel gerade erst beginnt, ist bei Backwaren bereits jahrelang geübte Praxis. Seit über 25 Jahren beliefert Morgengold Frühstücksdienste Haushalte in Deutschland und Österreich mit Backwaren – frühmorgens an die Haustür. Allein 2016 hat der Marktführer der Backwarenlieferdienste rund 47 Millionen Backwaren ausgeliefert. In Darmstadt hat sich jetzt der 100.000. Haushalt für diesen komfortablen Service entschieden. „Schon bei unserer Gründung vor über 25 Jahren, als noch niemand von Digitalisierung sprach, haben wir an das Potenzial eines Backwarenlieferservices geglaubt“, so Jürgen Rudolph, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Morgengold Frühstücksdienste. „Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Standardisierung unseres Morgengold-Konzepts sind wir seitdem auf derzeit 100 Standorte gewachsen, die von über 80 Franchise-Partnern geführt werden.“

Trend: Lebensmittel im Online-Handel

Auch zukünftig stehen bei Morgengold die Zeichen auf Wachstum. Über 90 Prozent der Bundesbürger essen laut der Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (GMF) täglich Brot und Backwaren. Insbesondere zum Frühstück stehen Backwaren beim Verbraucher hoch im Kurs. Lieferservices bedienen dabei das steigende Bedürfnis der Verbraucher nach Komfort und Schnelligkeit. Gleichzeitig werden dem Online-Handel mit Lebensmitteln rosige Zeiten vorhergesagt. Der Online-Umsatz mit Lebensmitteln soll sich laut Experten in den kommenden Jahren von rund einer Milliarde Euro in 2016 vervielfachen. „Der Markt für Bringdienste von Lebensmitteln ist ein Zukunftsmarkt“, ist auch der zweite Morgengold-Gründer und Geschäftsführer Franz Smeja überzeugt. „Der Verbraucher genießt zunehmend die Zeitersparnis und den Komfort beim Online-Einkauf von Lebensmitteln. Dieser Trend ist auch für den Kauf von Backwaren zu beobachten und in Zukunft zu erwarten.“

Fokus auf regionale Qualität

Anders als die großen Online-Händler verbindet das Konzept von Morgengold modernen Online-Handel mit traditionellem Backhandwerk. Die 100 lokalen Morgengold-Betriebe beziehen ihre Backwaren in der Regel von regionalen Handwerksbäckereien. Insgesamt arbeiten sie mit rund 130 Lieferanten zusammen. „Damit schaffen sie Vertrauen beim Kunden und können eine frische Qualität der gelieferten Backwaren garantieren“, so Smeja. „Darüber hinaus schätzen unsere Kunden den persönlichen Kontakt zu ihrem lokalen Morgengold-Betrieb, was diesem starke Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb einbringt.“

Entscheidende Wettbewerbsvorteile sichert das systemeigene Morgengold Web-System, das sämtliche Prozesse eines Morgengold-Betriebes von der Bestellung über die Tourenplanung bis zur Rechnungsstellung automatisiert. „Das Herzstück unseres Vertriebssystems wird kontinuierlich entlang den Anforderungen eines Morgengold-Betriebes in der Praxis weiterentwickelt“, so Rudolph. So wie 2016 mit der Einführung eines neuen Instruments zur automatischen Tourenplanung und -optimierung. „Unsere Innovationskraft richtet sich stets auf die weitere Optimierung und Vereinfachung der Betriebsprozesse und dient damit dem wirtschaftlichen Erfolg des gesamten Franchise-Systems.“

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Executives Online Mai 2017

Glücklicher und zufriedener als Arbeitnehmer

Keine Kommentare Allgemein, Executives Online

Auszeichnung für Partnerunternehmen EO-Deutschland. EO-Partner sind im Durchschnitt deutlich zufriedener mit ihrer Arbeit und glücklicher als Arbeitnehmer in Deutschland.

Köln. Lasst die Partner sprechen – unter diesem Motto hat die Personalberatung EO Deutschland jetzt ihre fast 20 Partner bundesweit durch das Institut für Markenfranchise (Bonn) unabhängig befragen lassen. Im Fokus der Studie: Wie zufrieden sind die EO-Partner mit ihrer Arbeit und ihrem Leben? Und wie sehr fühlen sie sich mit EO verbunden?

Das Ergebnis der Studie, an der sich nahezu alle Partner beteiligten (Rücklaufquote: 87,5 %), kann sich sehen lassen: Im Durchschnitt sind die EO-Partner deutlich zufriedener mit ihrer Arbeit und glücklicher als der Durchschnitt der Arbeitnehmer und der Erwerbstätigen in Deutschland. 65 Prozent der EO-Partner sagen, dass sie mit ihrer Arbeit sehr zufrieden sind. Das behaupten nach repräsentativen Vergleichsstudien gerade einmal etwa 50 Prozent der Arbeitnehmer von sich. Noch deutlicher fällt der Unterschied in Bezug auf das „Glück“ aus. Hier sagen 85 Prozent der EO-Partner, dass sie mit ihrem Leben allgemein sehr zufrieden sind.

Das Institut für Markenfranchise zeichnete EO Deutschland aufgrund der guten Ergebnisse jetzt mit dem partner:urteil-Gütesiegel aus. EO Deutschland ist das zweite System, das diese neue, unabhängige Auszeichnung erhält. Feierlich übergeben wurde diese Ende April im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung in Köln.

„Nachdem wir gerade erst von Focus zum ‚Top Executive Search Dienstleister 2017‘ gekürt wurden, freuen wir uns sehr, dass nun auch unser Partnerschaftskonzept, das sich an Führungskräfte richtet, ausgezeichnet wurde“, so Stephan H. Aschenbrenner, geschäftsführender Gesellschafter von EO-Deutschland.

Starke Zugehörigkeit zum Unternehmen

Neben der Zufriedenheit mit der Arbeit und dem Lebensglück wurde in der partner:urteil-Befragung auch untersucht, wie sehr sich die EO-Partner mit ihrem System identifizieren. Hier gaben fast zwei Drittel der EO-Partner an, eine starke oder sehr starke Zugehörigkeit zu EO zu empfinden. Der „Gallup Engagement Index 2016“ kam hier erst kürzlich zu gänzlich anderen Ergebnissen. Demnach sind 70 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland emotional gering an ihren Arbeitgeber gebunden und machen Dienst nach Vorschrift.


Über partner:urteil:

Das Gütesiegel „partner:urteil“ zeichnet Partnerorganisationen aus, deren Partner in den Kategorien Arbeitszufriedenheit, Lebensglück und Commitment im Durchschnitt so zufrieden (4 Sterne) oder deutlich zufriedener (5 Sterne) sind als der Durchschnitt der Arbeitnehmer in Deutschland. Als Vergleichsstudien dienen das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) sowie das Linked Personnel Panel (LPP).

Vergeben wird „partner:urteil“ vom Institut für Markenfranchise GmbH & Co.KG (Bonn). Wissenschaftlich begleitet wird „partner:urteil“ von Prof. Dr. Thorsten Semrau, Professor für Management an der Universität Trier. Weitere Informationen unter www.partnerurteil.de.

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Morgengold Frühstücksdienste Mai 2017

Morgengold-Partner des Jahres: „Wir leben Morgengold!“

Keine Kommentare Morgengold

Frische Brötchen bis morgens um 6:30 Uhr an die Haustür: Mit dieser Geschäftsidee von Morgengold Frühstücksdienste, Deutschlands Nr. 1 im Backwaren-Homedelivery, ist Ramon Westkamp in Osnabrück 2004 gestartet. Heute beliefert er gemeinsam mit seiner Frau Bianca  3.700 Haushalte. Ihre besonderen unternehmerischen Erfolge wurden bereits zum dritten Mal mit der Auszeichnung zum Franchise-Partner des Jahres honoriert.

Sind es die berühmten Gegensätze, die sich anziehen? Oder doch die Gemeinsamkeiten, die verbinden? Bei Bianca und Ramon Westkamp ist es wohl die gelungene Mischung. Mit ihrem Temperament und seiner Gelassenheit teilen sie zwei große Leidenschaften: Ihre Familie und ihren Morgengold Frühstücksdienst.  Als Ramon Westkamp 2004 seinen Morgengold Frühstücksdienst in Osnabrück eröffnet, will seine Frau Bianca ihn eigentlich nur unterstützen. „Nach kurzer Zeit reifte in mir die Überlegung, mich noch stärker für den Morgengold-Erfolg zu engagieren“, erinnert sich die 38jährige. 2006 fiel die Entscheidung: Die gelernte Industriekauffrau kündigt ihren Job bei einer Bank und steigt als Franchise-Partnerin im Betrieb ihres Mannes mit ein. Heute führen die beiden über 40 Repräsentanten und Teamleiter sowie über 30 Logistikpartner in  Osnabrück, Münster und Rheine und beliefern 3.700 Kunden.

Jürgen Rudolph (links) und Franz Smeja (rechts), geschäftsführende Gesellschafter von Morgengold Frühstücksdienste, gratulieren Ramon und Bianca Westkamp zur dritten Auszeichnung.

Ausgezeichnet: Dreifache Morgengold-Partner des Jahres

Für ihren Geschäftserfolg und ihre Betriebsergebnisse sind Bianca und Ramon Westkamp auf der diesjährigen Morgengold-Jahrestagung und Erfa in Köln in diesem Jahr bereits zum dritten Mal zum Franchise-Partner des Jahres ausgezeichnet worden. „Bei Morgengold können wir auf ein bewährtes Unternehmenskonzept und eine professionelle Rückendeckung zurückgreifen“, so Ramon Westkamp zur Basis ihres Erfolgs. Darüber hinaus schätzt das Unternehmerpaar die besondere Innovationsstärke der Franchise-Zentrale. Die ist für Ramon Westkamp, der sich selber aktiv als Mitglied des EDV-Beirats engagiert, in der stetigen Weiterentwicklung des Morgengold Web-Systems® spürbar. „In all diesen Faktoren liegen die Vorteile unserer Franchise-Partnerschaft“, ergänzt seine Frau Bianca. „Dank der standardisierten Prozesse und des ausgefeilten Morgengold-Vertriebskonzepts können wir unser großes Gebiet strukturiert bearbeiten und ausschöpfen.“ Die Zahlen geben ihnen Recht: Eine Gebietsausschöpfung von 103 Prozent sind das erfolgreiche Ergebnis ihres konsequenten Vertriebs mit Repräsentanten an der Haustür ihrer potenziellen Kunden.

Engagiert in die Zukunft Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen