Archiv für Dezember, 2015

Home Instead Dez 2015

Zukunft in der Betreuung und Pflege gestalten

Keine Kommentare Home Instead

HI_Tagung15_Norbert-BluemRund 80 Teilnehmer, darunter die Franchise-Partner und deren leitende Mitarbeiter, kamen Ende November in Bad Neuenahr anlässlich der diesjährigen Jahrestagung von Home Instead Seniorenbetreuung zusammen. Einer der Höhepunkte der Tagung war der Vortrag von Dr. Norbert Blüm, der als Gastredner über die Entwicklung der Betreuung und Pflege in Deutschland sprach. Der frühere Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, der einst die Pflegeversicherung einführte, verdeutlichte, wie sich die Infrastruktur und das Leistungsangebot in der Betreuung und Pflege in Deutschland verändert habe. Familien, die einen Pflegebedürftigen versorgen, könnten zur Unterstützung und Entlastung inzwischen auf ein breites Angebot an häuslichen Diensten zurückgreifen. Flexible Betreuungsangebote wie das von Home Instead entwickelten sich dabei zu einer immer bedeutenderen Säule in der Pflege. Einerseits könne so dem Bedarf einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft begegnet, andererseits die individuelle Situation der Pflegepersonen und ihrer pflegenden Angehörigen bedacht werden. „Als Unternehmer haben Sie sich für einen Zukunftsmarkt entschieden, in dem sie eine wichtige gesellschaftliche Funktion übernehmen können“, so Dr. Norbert Blüm auf der Tagung zu den Home Instead Partnern.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Dez 2015

Franchise bietet für Quereinsteiger aussichtsreiche Perspektiven

Keine Kommentare Allgemein, Franchise allg, Town & Country

Wer sich in einer fachfremden Branche selbstständig machen möchte, kann in Franchise-Systemen einen geeigneten Partner finden. Auch Deutschlands führender Hausanbieter Town & Country setzt bei seiner Expansion auf führungserfahrene Quereinsteiger.

In Deutschland entscheiden sich jedes Jahr rund 300.000 Existenzgründer für den Schritt in die Selbstständigkeit. Etwa jeder 50. von ihnen setzt dabei auf eine Franchise-Partnerschaft – und damit auf ein bereits am Markt erprobtes Geschäftskonzept. Die Selbstständigkeit mit System soll den Unternehmern nicht nur den Markteinstieg erleichtern. Sie ermöglicht es auch, als Quereinsteiger in einer bisher fremden Branche Fuß zu fassen. Aus erfahrenen Managern und Führungskräften werden so lokale Unternehmer.

Auch Deutschlands führender Hausanbieter Town & Country richtet sich bei seiner Expansion an Quereinsteiger. Von den über 40 Franchise-Partnern, die sich im Jahr 2014 für eines der beiden Geschäftsmodelle entschieden haben, sind die meisten zuvor nicht in der Hausbaubranche aktiv gewesen. „Wir erwarten keine spezifischen Branchenkenntnisse, sondern Führungsqualitäten und Erfahrungen im Projektmanagement“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer und Franchise-Geber von Town & Country Haus. Das erforderliche fachspezifische Wissen werde den Unternehmern in umfangreichen Schulungen vermittelt.

Synergien nutzen

Annette2Auch Annette Meyer aus dem Landkreis Osnabrück ist eine solche Quereinsteigerin. Seit August 2014 ist die 45-Jährige für den Verkauf und die Erstellung der massiv gebauten Town & Country Häuser im niedersächsischen Landkreis Osnabrück zuständig. Mehr als zehn Jahre war sie zuvor unter anderem für das Produktmanagement bei einem großen Haushaltsgerätehersteller verantwortlich. Als in ihr der Wunsch reifte, sich beruflich noch einmal zu verändern, erschien ihr Franchise ideal. „Ich wollte meine Stärken in den Bereichen Projektmanagement und Marketing einbringen, aber auch von den Vorteilen eines bereits am Markt hundertfach umgesetzten Konzepts und einer bekannten Marke profitieren“, erklärt Meyer, die gezielt nach einem Franchise-Konzept im technischen Bereich gesucht hatte.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen