Archiv für Oktober, 2015

Home Instead Okt 2015

Neuer Internetauftritt rund um die Seniorenbetreuung zu Hause

Keine Kommentare Home Instead

Home Instead Seniorenbetreuung ist mit einem neuen Internetauftritt im Netz vertreten. Unter www.homeinstead.de präsentiert sich das Unternehmen mit erweiterten Inhalten und in einem neuen Design – optimiert für sämtliche mobile Endgeräte. So erhalten Besucher einen umfassenden Überblick über das Angebot an Serviceleistungen zur Betreuung von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen zu Hause sowie zur Entlastung deren pflegender Angehöriger. Über die Ratgeber von Home Instead, die Besucher kostenfrei als Download zur Verfügung stehen, bietet die Seite zudem ein umfangreiches Informationsangebot zu wichtigen Themen wie Demenz, Sicherheit zu Hause oder Kochen für Senioren.HI-Website_Screenshot

Als einer der wichtigsten Neuerungen wurde der neue Auftritt um eigene Internetseiten für die Franchise-Partner ergänzt. Interessenten, Kunden und Kooperationspartner, aber auch potenzielle Mitarbeiter können den Home Instead Betrieb in ihrer Nähe dabei über eine PLZ-Suche finden und direkt Kontakt aufnehmen. Analog zur zentralen Unternehmensseite stehen auch die Partnerseiten unter dem im Sommer 2015 eingeführten neuen Claim: „Zuhause umsorgt.“ „Mit unserem neuen Auftritt möchten wir nicht nur Interessierten einen schnellen Überblick über die Möglichkeiten der Betreuung und Entlastung zu Hause geben. Auch gilt es, die Franchise-Partner in der Gewinnung von Interessentenkontakten zu unterstützen“, erklärt Jörg Veil, geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead Seniorenbetreuung.

Unternehmenszentrale und Pilotbetrieb jetzt unter einem Dach

Doch nicht nur in der digitalen Welt tritt Home Instead neu am Markt auf. Bereits zum 1. Oktober 2015 ist die Unternehmenszentrale von Frechen-Königsdorf nach Köln-Marsdorf umgezogen. Gemeinsam mit dem Pilotbetrieb, der zuvor bereits im Kölner Westen seinen Sitz hatte, hat sie ein 700 qm großes Büro bezogen. Mehr Raum bietet sich hier nicht nur für das wachsende Mitarbeiterteam der Franchise-Zentrale, sondern auch für die Schulungen der Franchise-Partner und die Betreuungskräfte des Pilotbetriebs. Der Pilotbetrieb, mit dem Home Instead 2008 in Deutschland der Markteinstieg gelang, beschäftigt inzwischen mehr als 100 Mitarbeiter, die 140 hilfs- und pflegebedürftige Senioren zu Hause betreuen.

Bundesweit ist Home Instead mit inzwischen fast 30 Betrieben am Markt aktiv, die insgesamt rund 2.000 Familien unterstützen. Für sechs weitere Betriebe laufen derzeit die Eröffnungsvorbereitungen. Vor allem Manager und leitende Angestellte mit Erfahrung in der Personalführung machen sich mit Home Instead als Quereinsteiger im Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung selbstständig.

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Back-Factory Okt 2015

Studie: Gäste stehen auf Snacks

Keine Kommentare Back-Factory

Mehr als 40 Mio. Kunden begrüßte Back-Factory 2014 in den bundesweit über 100 Filialen. Immer beliebter wird der Snack-Profi besonders bei jungen Menschen, wie die Ergebnisse einer aktuellen, breitangelegten Gästebefragung der Back-Factory zeigen. Demzufolge sind fast zwei Drittel der Gäste zwischen zehn und 40 Jahre alt. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es noch 57 Prozent (Zuwachs um 12,3 Prozent). In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen legte Back-Factory um 19,2 Prozent zu, bei den 10- bis 19-Jährigen um 16,6 Prozent. Angestiegen ist zudem der Anteil der männlichen Gäste von 39 auf 46 Prozent (+ 18 Prozent).

Am häufigsten greifen die Gäste zu kalten und warmen Snacks wie Pizza oder belegten Bagels. Seit 2009 hat sich der Umsatzanteil in diesem Segment auf 47 Prozent fast vervierfacht. Süße Backsnacks machen heute 16 Prozent aus. Und auch der Getränkeverzehr hat deutlich zugenommen. Erlöste Back-Factory 2009 noch 10 Prozent des Umsatzes mit kalten und warmen Getränken, so waren es 2014 26 Prozent.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Okt 2015

Karriere mit System

Keine Kommentare Franchise allg, Town & Country

Fast jeder zweite Arbeitnehmer ist in Deutschland unzufrieden mit seinem Job, so die Studie „Jobzufriedenheit 2015“. 45 Prozent würden ihren Job in den nächsten fünf Monaten wechseln und immerhin noch jeder vierte Arbeitnehmer sucht eine Position mit besserer Bezahlung. Doch wer sich für einen beruflichen Wechsel entscheidet, muss nicht zwangsläufig zum nächsten Angestellten-Job greifen. Insbesondere für vertriebserfahrene Angestellte und Manager bietet die Selbstständigkeit als Franchise-Partner interessante Karriereperspektiven.

Statt das Rad neu zu erfinden, können Franchise-Partner auf eine bereits am Markt etablierte Geschäftsidee setzen. Gegen Gebühr übernehmen sie das erprobte Unternehmenskonzept des Franchise-Gebers, um ihren lokalen Markt systematisch zu erschließen. Der Franchise-Geber führt, koordiniert und entwickelt kontinuierlich System und Konzept weiter. Das bringt für den Franchise-Partner viele Vorteile mit sich: Denn während sich Einzelkämpfer selbst um Marketing, Einkauf oder Produktinnovationen kümmern müssen, greifen Franchise-Partner auf ein standardisiertes Konzept zu. Zusätzlich unterstützt sie die Zentrale z.B. mit Schulungen, einer persönlichen Betriebsberatung sowie mit Konzepten und Vorlagen für die Kundengewinnung.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen