Archiv für Mai, 2013

Back-Factory Mai 2013

Back-Factory eröffnet erstes Deli in Frankfurt

Keine Kommentare Back-Factory

Als Begründer der Backgastronomie in Deutschland präsentiert sich Back-Factory jetzt in Frankfurt (Kaiserstraße 81/Am Hauptbahnhof 8) mit einem neuen, zukunftsweisenden Flagship-Store. Neben Selbstbedienungsbäckerei und modernem Coffee-Shop erwartet Gäste hier erstmals auch ein trendiges Back-Factory Deli, in dem an Bedientheken frisch vor den Augen zubereitete kleine Gerichte, Snacks und Getränke angeboten werden. Nur wenige Meter vom Frankfurter Hauptbahnhof entfernt gelegen, verfügt der neue Standort in bester Lage über eine Verkaufsfläche von rund 365 qm – mit über 115 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich. „Für die Marke Back-Factory ist die Eröffnung dieses zukunftsweisenden Top-Standorts ein Meilenstein auf dem Weg vom Bäcker zum Snacker, den wir bereits seit 2009 konsequent gehen und dabei neue Kundengruppen gewinnen und Umsatzpotenziale erschließen“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory. „Mit unserem Back-Factory Deli möchten wir einerseits unsere Snack-Kompetenz ausbauen und unsere Wahrnehmung als Qualitätsanbieter steigern. Andererseits gilt es, frühzeitig in weitere Konzeptinnovationen zu investieren, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und den Markt des zunehmenden Außer-Haus-Verzehrs zu nutzen.“BF_Enie-Raul_3

Die feierliche wie aktionsreiche Eröffnung des Back-Factory Deli am 29. Mai 2013 ließen sich viele Frankfurter nicht entgehen. Als Gäste mit dabei waren auch Schauspieler Raúl Richter (bekannt aus der TV-Serie G.Z.S.Z.) und Moderatorin Enie van de Meiklokjes, die als „Backfee“ für die Kunden süße Köstlichkeiten zauberte. Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Franchise Insights Mai 2013

Mit Franchise vom motivierten Angestellten zum lokalen Marktführer

Keine Kommentare Allgemein

Das Gründungsgeschehen in Deutschland ist auf dem Tiefpunkt, so die KfW in ihrem jüngst erschienenen Gründungsmonitor 2013. Demnach haben sich im Jahr 2012 erneut weniger Menschen selbstständig gemacht. Insgesamt gab es laut KfW im vergangenen Jahr rund 775.000 Gründer – der niedrigste Stand seit dem Start der Befragung im Jahr 2000. Die Hauptgründe werden in der schwachen Konjunktur, der guten Arbeitsmarktlage und Änderungen in der Existenzgründungsforschung durch die Bundesagentur für Arbeit gesehen. Und: Auch im laufenden Jahr geht man nicht von einer spürbaren Belebung aus.

Anders die Franchise-Wirtschaft: Auch hier zeigt sich zwar ein vergleichbar verhaltenes Wachstum. Zuletzt verzeichnete die Franchise-Wirtschaft einen Zuwachs an neuen Franchise-Partnern von knapp 3,5 Prozent, wie eine Erhebung des Instituts für Markenfranchise herausfand. Franchise-Systeme müssen heute also größere Anstrengungen unternehmen, um sich mit den von ihnen gebotenen unternehmerischen Chancen auf dem Arbeitsmarkt hervorzuheben. Dennoch bieten vor allem etablierte Systeme gute Einstiegsoptionen. Sie haben über Jahre weiter in das Unternehmenskonzept für den regionalen Markt und Innovationen investiert. Spezielle Branchenkenntnisse müssen Franchise-Unternehmer hier in der Regel nicht mitbringen: Das systemspezifische Know-how erhalten sie beispielsweise in den Schulungen der Systemzentrale.

35176 Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Mai 2013

1. DFV Green Franchise Award für Town & Country Haus-Gründer

Keine Kommentare Branchen-News, Town & Country

Für ihre umfangreichen Nachhaltigkeitsbemühungen in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht wurden Town & Country Haus und deren Gründer Gabriele und Jürgen Dawo mit dem 1. DFV Green Franchise Award ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen des Franchise-Forums des Deutschen Franchise-Verbands (DFV) in Berlin verliehen – hier wurde Town & Country Haus auch vom Unternehmermagazin „impulse“ mit dem Deutschen Franchise-Preis 2013 ausgezeichnet. „Für uns ist Nachhaltigkeit Verpflichtung und Herausforderung zugleich“, erklärt Jürgen Dawo. „Das gilt im Hinblick auf die 20.000 Familien, die sich bis heute mit Town & Country Haus den Traum vom Eigenheim erfüllt haben, aber auch im Hinblick auf unsere Franchise-Partner und Mitarbeiter, die sich bei Town & Country Haus einer Wertekultur verpflichten, die auf gemeinsames Geben und Nehmen setzt.“

GreenFranchiseAward

Green Franchise Award “Martin” vom Berliner Künstler Albrecht Klink.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Town & Country Haus Mai 2013

Deutscher Franchise-Preis 2013 für Town & Country Haus

Keine Kommentare Erfolgsstory, Franchise allg, Town & Country

Große Auszeichnung für Town & Country Haus: Im Rahmen des gestrigen Franchise-Forums des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) in Berlin wurde Deutschlands führender Hausanbieter vom Unternehmermagazin „impulse“ mit dem „Deutschen Franchise-Preis 2013“ ausgezeichnet. Den „Branchen-Oscar“ der deutschen Franchise-Wirtschaft hat das Unternehmen nach 2003 damit bereits zum zweiten Mal erhalten. Ausschlaggebend waren neben der überdurchschnittlichen Entwicklung gegen den Branchentrend die Innovationskraft und die nutzenorientierte Zielgruppenansprache.

„Diese Auszeichnung haben wir vor allem unseren aktiven Franchise-Partnern zu verdanken, die das System und die Marke Town & Country vor Ort leben und letztendlich zum Erfolg führen“, so Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, der gemeinsam mit seiner Frau Gabriele den Preis entgegennahm. „Nicht nur als Hausanbieter, sondern auch als Franchise-Geber arbeiten wir fortwährend an der Weiterentwicklung unseres Konzeptes und verstehen uns dabei als Querdenker und Innovationsschmiede. So hoffen wir, mit unserer Erfahrung und Kompetenz auch weiterhin die Entwicklung im Hausbau und in der Franchise-Wirtschaft stärken und zur weiteren Professionalisierung beitragen zu können.“TC_Gabriele-Juergen-Dawo Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen